Wann ist eine osteopathische/physiotherapeutische Behandlung für Ihr Pferd sinnvoll?

gesundheitliche Probleme wie:

  • Sehnen – und Bänderverletzungen
  • Muskelverspannungen
  • Abwehrreaktionen beim Putzen
  • Muskelschwund
  • Lahmheiten mit ungeklärten Ursachen
  • Rückenschmerzen
  • Unnatürliche Kopf- und / oder Schweifhaltung uvm.

Rittigkeitsprobleme wie:

  • Unwilligkeit beim Satteln und Trensen (Gurtzwang, Sattelzwang)
  • Probleme in der Längsbiegung
  • Verschlechterung der Mitarbeit
  • Probleme beim Rückwärtsrichten
  • Taktfehler
  • Plötzlich auftretende Probleme am Sprung
  • Umspringen im Galopp / Kreuzgalopp
  • Zungenspiel
  • Plötzlich auftretende Widersetzlichkeiten, Neigungen zum Scheuen, Schreckhaftigkeit
  • Mangelnde Losgelassenheit
  • Gravierende Seitenunterschiede zwischen rechter und linker Hand, extreme Schiefe

weitere Möglichkeiten einer Behandlung:

  • Rehabilitation nach Krankheit, Verletzung, tierärztlicher Behandlung oder langer Stehzeit
  • Allgemeiner Check zur Früherkennung möglicher Probleme
  • Unfälle (z.B.: Stürze, Festliegen)