Physiotherapie

"Leben ist Bewegung, ohne Bewegung findet Leben nicht statt"

Leonardo Da Vinci


Die Physiotherapie ist eine Therapieform zur Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge bei Muskel-, Sehnen- und Bänderproblemen.

Im Mittelpunkt steht die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers.


Man unterscheidet zwei Phasen bei der Physiotherapie:


AKUTBEHANDLUNG

  • Schmerzlinderung
  • regt Muskelreparatur an

REHABILITATION

  • stell Beweglichkeit wieder her
  • stärkt Muskulatur

Wirkungsweise einiger Techniken

Mobilisieren


Gelenkmobilisationen machen die Gelenke wieder frei beweglich und helfen dem Pferd, sich wieder physiologisch zu bewegen.


Dehnnen


Sie sollen dem Pferd dazu verhelfen, das natürliche Bewegungsausmaß zurück zu erlangen.

 

Dehnungen erfolgen nach vorausgegangener Gelenkmobilisation, denn häufig sind Gelenkblockaden die Ursache für verkürzte Muskulatur.

 

Massieren


Die Massage ist ein großer Bestandteil der Physiotherapie. Sie wird sowohl für die Therapie als auch zur Prävention oder zur Steigerung des Wohlbefindens angewendet und wird von den Pferden stets genossen.

 

Die Muskulatur soll dadurch wieder funktionstüchtig gemacht, Verspannungen gelöst, die Durchblutung gesteigert und Schadstoffe abtransportiert werden.